[Update] Videowettbewerb Museum König

Zum Thema Videowettbewerb gibt es Neuigkeiten!
Am Donnerstag war das Finale… Weiterlesen

Advertisements

Prokrastination

Eine dringende Aufgabe steht an. Für die Uni. Etwas ganz wichtiges. Und plötzlich fängt man freiwillig an, sein Studentenzimmer aufzuräumen. Das Geschirr, aufgrund der natürlich nicht vorhandenen Spühlmaschine, zu spülen. Oder Wäsche zu waschen. Das ist ein ganz klarer Fall! Weiterlesen

Kopflos knallern?

Dieses Jahr, hat man wieder viel in von „Unfällen“ mit Knallern an Silvester gehört. Nicht umsonst darf Silvesterfeuerwerk (Klasse II) nur an den letzten drei Werktagen im Jahr an über 18 jährige verkauft werde und ausschließlich in der Silvesternacht von ebendiesen Verwendet werden.
Aber außer Krach und bunte Lichter ist das ja nichts, oder? Da gab es doch auch ein Brauchtum zu, das aber immer mehr in Vergessenheit gerät. Weiterlesen

Mein reiterliches Jahr 2015

Da ich zu Beginn mal gefragt wurde, ob es hier auch mehr über mein Pferd und mich gibt.
Hier unser 2015 zusammengefasst in Bildern!

Beim schneiden, hatte ich den ein oder anderen Herz hüpfer.
Auch wenn es nicht viel gibt, was wir groß gemacht haben, war es alles in allem doch gar nicht soo schlecht, wie es in meiner Erinnerung war. Ich bin schon gespannt wie es in einem Jahr aussieht. Auch was Turniermäßig so drin ist in sowohl Dressur, als auch Springen.

In HD siehts besser aus. 😀

Videowettbewerb Museum König

Von der Hochschule aus wurde in Zusammenarbeit mit dem Museum König ein Videowettbewerb ausgeschrieben, an dem 12 Teams mit bis zu drei Personen teilnehmen konnten.
Das haben zwei Kommilitoninnen von mir und ich genutzt!
Die Aufgabe war, ein Video mit der Maximallänge von 60 Sekunden zu erstellen, dass die Herstellung eines künstlichen Regenwaldblattes und somit der Regenwaldausstellung zeigt.

Die Auswertung und Pressekonferenz dazu findet im Januar statt. Wir sind gespannt!
Hier seht ihr unser Ergebnis.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz. Den Ausdruck hört man in letzter Zeit immer häufiger. Ja klar. Jeder der ein iPhone hat, hat schon mal mit Siri gesprochen. Sie kann natürliche Sprache erkennen, verarbeiten und darauf antworten. Eine Art persönlicher Assistent. Siri gibt es aber nicht erst seit gestern. Erstmals wurde sie vor drei Jahren mit dem iPhone 4s zusammen vorgestellt. Vor 3 Jahren! In der Zeit hat sich einiges getan. Weiterlesen

Finanzen, Lernen, Freizeit, – Ein Sozialleben neben der Uni?

Als ich mich im Sommer für das Wintersemester 15/16 eingeschrieben habe, war mir klar, dass ich einen Vollzeitstudium anstrebe. Da ich bisher auch noch nie immatrikuliert war, hatte ich keine genauen Vorstellungen. Aber Vollzeitstudium hört sich nach viel an. Wie in der Schule jeden(!) Tag 10 Schulstunden Unterricht. Doch ich lag falsch. Anders als ich erwartet hatte, habe ich tatsächlich relativ viel Freizeit. Zeit für einen Nebenjob. Zeit für mein Pferd. Zeit um Aufgaben für die Uni zu erledigen. Zeit für Freunde und generell Sozialkontakte. Halt! Welche Sozialkontakte? Weiterlesen

My horse is my therapist

Es klingt skurril. Ein Tier als Therapeut? Wie fuktioniert das denn?
Unter Reitern, zu denen ich auch zähle, ist der Spruch mittlerweile nicht ganz unbekannt. Auch in Onlineshops, in denen man sich selbst T-Shirts bedrucken lassen kann, gehört dieser Spruch zum Standardsortiment.
Aber zurück zum eigentlichen. Einige Reiter aus meinem Bekanntenkreis sind ebenfalls davon überzeugt: Diejenigen, die ein Pferd besitzen, bräuchten eigentlich einen Therapeuten! Eine zugegeben etwas krasse Formulierung, allerdings ist da auch was dran! Weiterlesen